title

description

title title
Start Biographie
Biographie - Wolfgang Lechner-Knapp

Wolfgang Lechner-Knapp

 

Wolfgang Lechner, Tirol

Das Malen ist für mich nicht nur eine Beschäftigung, sondern ein Erlebnis. Ich möchte es den Menschen, die nicht malen, ermöglichen, die Farben, das Licht, die Sonne, die Luft, die Wirklichkeit zu sehen, zu fühlen, zu erleben, wie ich es täglich mache und ihnen damit eine neue Sicht auf die Dinge geben.“

 

 

Wolfi wurde 1958 in Schwaz geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugendzeit bei seinen Großeltern in Pill. Dort entdeckte er seine Leidenschaft für die Kunst. Sein Großvater, der selbst schnitzte und malte, weckte auch Wolfi’s Interesse mit Bleistift und Schnitzeisen umzugehen.

Nach der Schulzeit erlernte Wolfi das Tischlerhandwerk. Jedoch entdeckte er im Laufe der Zeit auch seine Leidenschaft für die Malerei. Er malte mit Öl, Acrylfarben, Lacke und Sand auf Leinen, Holz und Beton und schuf so Stillleben, Alm- und Berglandschaften, Krippenhintergründe sowie Mond- und Weltraumbilder.

 

Wolfi entdeckte auch seine Liebe zu Geschichten, die er in Tiroler Mundart verfasste. Später entstanden daraus die „Tiroler Lausbubengeschichten“, die auf CD veröffentlicht wurden. Vor allem weihnachtliche Geschichten liest er gerne zu gegebenen Anlässen vor.

2009 entwarf der Künstler seine erste Steinkrippe und gestaltete die unterschiedlichsten Krippen in allen Formen und Größen. Danach erweiterte er sein Sortiment mit Fastenkrippen für die österliche Zeit.

Seine Werke stellt Wolfi bei den verschiedensten Ausstellungen im In- und Ausland aus.

 

 

Nina:

Die Kunst ist das einzig Ernsthafte auf der Welt. Und der Künstler ist der einzige Mensch, der nie ernsthaft ist. (Oscar Wilde – 1854-1900 – irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)

Ich kenne Wolfi jetzt erst knapp ein Jahr, jedoch konnte ich in dieser Zeit schon sehr viel von ihm lernen. Die Welt wie er sie sieht, ist eine idyllische und schöne, die sich auf diese Weise nicht für jeden eröffnet. Durch die Bilder von Wolfi erhascht man einen Blick in diese geheimnisvolle Idylle. Seine Weltansicht und seine offenherzige Lebensweise lässt einen nicht mehr los.

Seine Interessen sind sehr breit gefächert. Er liebt es ins Theater zu gehen und genießt die Opernvorstellungen Veronas. Außerdem ist er ein sehr geselliger Mensch, der sich in netter Gesellschaft wohlfühlt und immer für einen heiteren Abend zu haben ist.

Erst vor kurzem entdeckte er die Welt der Achterbahnen für sich und stürzte sich mit uns ohne lange zu zögern ins Abendteuer. Er ist bei allem dabei und durch seine vielseitigen Interessen für neue Erlebnisse und Dinge immer zu haben.